Ent-Wicklung

Ich stelle fest (dafür muss es einen anderen Ausdruck geben, denn es ist kein Fest-Stellen, sondern ein Locker-Los-Lassen, eigentlich), dass die Veränderung der Seite gemeinsam mit meiner Veränderung geschieht. Fast einfach so.
Jeden Tag bin ich aufgeregt, ich weiß nicht, was kommt, welche Entscheidungen ich zu treffen habe, wen ich treffen werde, in welcher Begegnungs-Form auch immer. Auf welche Ideen ich komme und auf welche Herausforderungen ich dadurch stosse.
Ich erkenne immer mehr, dass da draussen, ausserhalb von mir, nicht so viele Feinde lauern, wie ich immer vermutet habe. Dass Sich-Stellen mehr Gutes bringt als Ungutes.

Ich schreibe schon jeden Tag. Das geht auch mit Erschöpfung. DAs geht nicht nur, das fießt und plätschert wie im Frühling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.